Dieser Shop liefert nur nach Deutschland.

This shop solely delivers to destinations in Germany.

Wenn Sie ein anderes Lieferland wählen möchten,
nutzen Sie bitte einen unserer anderen Shops.

For deliveries to destinations in other countries, please visit one of our other stores.

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
liebe Interessierte an Teambildung in der Schule,

es freut mich sehr, dass Sie sich durch unseren Flyer angeregt an den Rechner gesetzt haben um mehr über unsere Arbeit und unsere Tools zu erfahren.

Hier finden Sie nochmal mehr Informationen zu den Tools, die auf dem Flyer abgebildet sind und können sich auf weitere interessante Seiten unserer Homepage klicken.
Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Lesen und Stöbern durch unser Angebot!

Ihr Daniel Stanislaus

Tower of Power
Die Aufgabe

Aus acht Holzklötzen gemeinsame mit einem an Schnüren gehaltenem Kran einen Turm oder ein mehrstöckiges „Gebäude“ bauen.

Erfahrungen aus der Schulpraxis

Hier findet die Klasse ein Lernfeld, gemeinsame Absprache auch einzuhalten und durchzuführen. Teamfähigkeit ist gefragt und Durchhaltevermögen hilft dabei die Schwierigkeiten zu meistern. Die Arbeit mit dem Tower zeigt den Lernenden dabei die „Knackpunkte“ des Miteinanders zu erkennen und zu artikulieren.

Und das wird dabei erreicht:

Entwickeln von Klassenregeln
Gelingende Zusammenarbeit
Förderung der Konzentrationsfähigkeit

Den „Tower of Power“ gibt es in verschiedenen Varianten, für die Arbeit mit der Klasse hat sich jedoch die Version „Tower of Power XXL“ als beste Möglichkeit herausgestellt.

Die Aufgabe

Gewinnt so viel ihr könnt! Es wird mit viel Spaß und unter Einhaltung der bekannten Regeln an mehreren Tischen um Coins gespielt. Die Lernenden werden im Laufe des „Spieles“ entweder mit neuen Kulturen (andere Tische andere Regeln) oder mit Menschen aus anderen Kulturen (neue Schüler am eigenen Tisch) konfrontiert. Dabei ist die Herausforderung ohne miteinander zu reden das „Spiel“ fortzusetzen und so viel zu gewinnen wie möglich.

Erfahrungen aus der Schulpraxis

Wie geht es einem "Neuen", der in die Klasse kommt und was kann er tun, damit die Klasse ihn besser integrieren kann? Wie fühlt es sich an auf sich alleine gestellt zu sein? Wie können wir andere integrieren, so dass sie sich zu unserer Gemeinschaft dazugehörig fühlen?

Und das wird dabei erreicht

Verständnis für die „Anderen“ entwickeln und Nöte anderer erkennen
Empathiefähigkeit entdecken
Das soziale Miteinander entwickeln und stärken

Die „CultuRallye“ gibt es als Version für vier Tische á 4 Personen (16 mögliche Teilnehmer) oder als XXL-Set für sieben Tische á 5 Personen (35 Teilnehmer). Es hat sich für den Schulalltag die XXL-Variante als sinnvoller herausgestellt.

Interessante Berichte zum Einsatz der „Emotion Cards“ finden Sie unter:
https://www.metalog.de/de/resourcen/schule_spezial/erfahrungsberichte/kreieren_statt_konsumieren
https://www.metalog.de/de/resourcen/schule_spezial/erfahrungsberichte/denn_sie_wissen

Hier gelangen Sie direkt zum Produkt mit Kurzvideo

Das Band
Die Aufgabe

Sich miteinander als Gruppe in einem elastischen Band bewegen bzw. sich verantwortungsbewusst gegenseitig halten.

Erfahrungen aus der Schulpraxis

Wie kann eine Klasse erfahren und die Lernenden am eigenen Körper erleben, dass es tatsächlich Auswirkungen auf andere hat, wenn sich einzelne einfach "hängen lassen"! Wie kann ein Gefühl dafür entstehen, wie es ist, wenn alle darauf bedacht sind sich gegenseitig ein "Wohlfühlen" zu ermöglichen.

Und das wird dabei erreicht

Sich als Gruppe wahrnehmen
Sich spüren ohne sich zu berühren
Sich gegenseitig halten und tragen

Es gibt drei verschieden Größen des „Bandes“ alle drei sind in verschiedenen Schulen im Einsatz und es kommt sehr auf die Klassengrößen an. Das „Band mini“ lässt sich auch hervorragend für die Streitschlichtung nutzen. In den meisten Fällen jedoch macht die XXL-Variante für Schulklassen Sinn.

Einen interessanten Bericht zum Einsatz des „Bandes“ finden Sie unter:
https://www.metalog.de/de/resourcen/schule_spezial/erfahrungsberichte/klasse_erleben


Hier gelangen Sie direkt zum Produkt mit Kurzvideo

Pipeline
Die Aufgabe

Zwei Kugeln von unterschiedlichen Startpunkten aus nahezu gleichzeitig nur mit Hilfe der Halbröhren an einem Zielpunkt ankommen lassen.

Erfahrungen aus der Schulpraxis

Hier wird Klassengemeinschaft sichtbar. Ins Rollen gebrachte Prozesse werden bis zum Schluss am Laufen gehalten. Verschiedene Gruppen arbeiten getrennt voneinander auf das gleiche Ziel hin ohne sich dabei aus den Augen zu verlieren.

Und das wird dabei erreicht

Gemeinsam als Team auf unterschiedlichen Wegen zum gleichen Ziel
Entwickeln von Strategien
Voneinander lernen
Über den eigenen Tellerrand hinausschauen

Für den Einsatz der „Pipeline“ hat sich gezeigt, dass es im Grundschulbereich durchaus Sinn macht, mehrerer Sets anzuschaffen um den Kindern die Möglichkeit zu geben mit einzelne „Pipes“ zu üben. Ansonsten ist die Erfahrung die, dass es bei der Arbeit mit den Klassen gut ist, wenn zehn Schülerinnen und Schüler auch drei der „Pipes“ zur Verfügung haben.

Interessante Berichte zum Einsatz der „Pipeline“ finden Sie unter:
https://www.metalog.de/de/resourcen/schule_spezial/erfahrungsberichte/klasse_erleben
https://www.metalog.de/de/resourcen/schule_spezial/erfahrungsberichte/mehr_selbstwert

Hier gelangen Sie direkt zum Produkt mit Kurzvideo

Moderationsbälle
Die Aufgabe

Die kleinen knautschbaren "Bälle" können mit Fragen verbunden erstaunliche Antworten wecken und ermöglichen den Kindern/Jugendlichen sich daran festzuhalten und weitere Ideen für Antworten zu entwickeln.

Erfahrungen aus der Schulpraxis

Immer wieder geraten die Kinder/Jugendlichen in Stress, wenn sie etwas vor der ganzen Klasse sagen sollen. Um das zu verhindern setzten wir die Moderationsbälle ein. Auf diese Weise entstehen lebendige Runden, in denen neben den Moderationsbällen auch interessante Antworten durch den Raum fliegen.

Und das wird dabei erreicht

Leichter ins Reden kommen
Assoziationen entwickeln
Gefühle benennen

Einen interessanten Bericht zum Einsatz der "Moderationsbälle" finden Sie hier:
https://www.metalog.de/de/resourcen/schule_spezial/erfahrungsberichte/kein_wunder

Hier gelangen Sie direkt zum Produkt mit Kurzvideo

Zauberstab
Die Aufgabe

Ein wie verzaubert wirkender Stab muss gemeinsam auf dem Boden abgelegt werden.

Erfahrungen aus der Schulpraxis

Der Zauberstab ist ein Tool das dann gelingt, wenn alle miteinander agieren bzw. sich aufeinander einstellen und einlassen. Entstehende Konflikte und Schuldzuweisungen können in Frage gestellt und der Teamgedanke dadurch verstärkt gefördert werden.

Themen

Konflikte bearbeiten
Durchhaltevermögen
Bei der "Stange" bleiben
Absprachen in der Klasse
Aufeinander einlassen